Die WaldZeit

Visionssuche in europäischer Tradition

Ein altes Naturritual in der Tradition der mitteleuropäischen Überlieferung in Mythen und Märchen

Wie die Held*innen unserer Märchen vier Tage und Nächte alleine im Wald verbringen

Was passiert, wenn wir für eine Auszeit ganz in das lebendige Gewebe der Natur eintauchen? Wenn wir ablassen von unseren Gewohnheiten, Annahmen und unserem bisherigen Selbstbild? Die großen Fragen nach Wandlung und Entfaltung, nach Sinn, Berufung und Beziehung – sie sind für uns heutige Menschen der Anlass für eine Reise in den Wald. Ähnlich war es schon bei den jungen Menschen, die in unseren Märchen in den Wald zogen (siehe dazu Ursulas Buch „Im Land der Seele – 19 Grimmsche Märchen nach der ursprünglichen Initiationsstruktur neu verfasst”). Mit der Frage nach einem erfüllten erwachsenen Leben werden sie vom Wald (oder vom Wolf) verschluckt, fallen in tiefe Brunnen oder verirren sich bis zur Alten im «Hexenhaus» im Wald.

Die symbolische Aussage: Bei der WaldZeit bist du eingeladen, dir selbst und der Natur und ihren Wesen, dem Wind und dem Sternenhimmel so innig zu begegnen, dass du dich selbst für einen Moment vergisst. Wenn du dich einlässt auf den Zauber der Mehr-als-menschlichen Welt, verschiebt sich deine Perspektive auf das Lebendige wie auf das Sterben hin zu einem liebevollen «Ja» zum Leben. Das ist der Schatz, mit dem die Märchengestalten ebenso wie heutige Menschen in die Alltagswelt zurückkehren. In moderner Sprache nannte Viktor E. Frankl diese Erfahrung „Seinsgewissheit“. Sie ist der Kern der Gesundung unserer Zivilisationskrankheiten von Abgetrenntheit, Zerrissenheit und Ausbeutung.

«Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.»

Albert Schweitzer

Ansatz

Visionssuche nach dem transformation in natura® - Ansatz

Unsere Form der Visionssuche ist kein “indianisches” Ritual. Wir verstehen sie auch nicht als rituellen Rahmen für Persönlichkeitsoptimierung. Durch das Anknüpfen an unsere europäische Überlieferung gewinnt das Ritual an Tiefe: die Symbolbilder führen die Teilnehmer*innen auf eine Reise des Sterbens und der Wiedergeburt, deren Kern das „Wachen im Schlafe“ ist. Dornröschen schläft hundert Jahre, Schneewittchen liegt im Glassarg, Rotkäppchen im Wolfsbauch. Nur wer die Innensicht des Lebens schaut (das ist die Grundbedeutung des Begriffs „Vision“) – da wo man selbst nichts mehr tun kann, sondern das „Ich-werde-Getan-Geführt-Getragen-Geträumt“ erfährt -, der kann ablassen von einer selbstbezogenen Seinsverkrampfung, die eine wesentliche Ursache für körperliche und seelische Krankheit und Unzufriedenheit in unserer modernen Zeit ist.

In unserem transformation in natura® – Ansatz richten wir die WaldZeit an den Qualitäten der Jahreszeiten aus. Die Herbstphase des rituellen Wandlungsprozesses (3 Vorbereitungstage) verstehen wir als „Sterbebegleitung“ – dein altes Selbstbild darf sterben. Während der symbolischen (Winter-)Schwellenzeit, den vier Tagen und Nächten alleine in der Natur, sind wir Hütende «zwischen den Welten» im Basislager am Waldrand. Und während der Frühlingsphase der WaldZeit (3 Nachbereitungstage) dienen wir als Hebammen deines neuen Seins in der Welt.

Der Ablauf

Die drei Phasen der Visionssuche

Die Ablösung

Die intensive Vorbereitungszeit umfasst drei Tage. Wir lassen den Alltag und alte Gewohnheiten (in Handlungen und im Denken) hinter uns, richten die Aufmerksamkeit nach Innen, gehen in Kontakt mit den Wesen der Natur. Das Fasten wird vorbereitet und das Sicherheitssystem erklärt. Mit vorbereitenden Naturgängen verbringst du bereits viel Zeit alleine in der Natur.

Die Schwellenzeit

Der Kern der Visionssuche sind die vier Tage und vier Nächte, die du alleine und fastend, nur mit Wasser und dem Nötigsten ausgerüstet, in der Natur verbringst. Zeit, um leer zu werden, mit der Natur ins Gespräch zu kommen, in die Sterne zu schauen, und dem Klang deiner Seele zu lauschen. Immer mehr wird dein SEIN wesentlicher als dein Tun. Niemand kann voraussehen, was in dieser Zeit der Stille passiert – im besten Fall hörst du auf zu wissen und zu wollen, und erfährst die Leere als Lehre. Das Leitungsteam ist im Basislager jederzeit für dich erreichbar.

Die Integration

Nach der Rückkehr werden die Geschichten in ritualisierter Runde erzählt, gewürdigt und gespiegelt. Erst da bekommen deine Erfahrungen ein Gesicht, formen sich die Eindrücke zu Erkenntnissen, werden scheinbar banale Erlebnisse sinnstiftend. Wir bereiten dich auf die Rückkehr nach Hause vor.

Unsere WaldZeit-Visionssuchen

Termine 2023

15.02.2023

Nächster online Info-Abend!

Mittwoch, 15. Februar 2023 um 20 Uhr

Info: Kostenloser Info-Abend zur WaldZeit und unseren anderen Angeboten via Zoom. Nach der Anmeldung wird ein Zoom-Link zugesandt.

Ort: online

Leitung: Ursula und David Seghezzi

13. – 24.07.2023

WaldZeit-Visionssuche Juli 2023

Donnerstag 13.07.2023 (17:00) bis Montag 24.07.2022 (13:00)

Info: Noch Plätze frei. Offen für alle Interessierte.

Ort: Bei uns im Wendland / Norddeutschland. 

Leitung: Peter Bergner und Céline Fitzé

09. – 20.08.2023

WaldZeit-Visionssuche August 2023

Mittwoch 09.08.2023 (17:00) bis Sonntag 20.08.2023 (13:00)

Info: Die Plätze werden vorzugsweise (aber nicht ausschließlich) an Menschen vergeben, welche die WaldZeit als Grundmodul für unsere Ausbildung belegen oder sich für die Ausbildung interessieren (bitte bei Anmeldung anmerken!). 

Ort: Bei uns im Wendland / Norddeutschland. 

Leitung: Ursula und David Seghezzi, Co-Leitung Peter Bergner.

06. – 17.09.2023

WaldZeit-Visionssuche September 2023

Mittwoch 06.09.2023 (17:00) bis Sonntag 17.09.2023 (13:00)

Info: Die Plätze werden vorzugsweise (aber nicht ausschließlich) an Menschen vergeben, welche die WaldZeit als Grundmodul für unsere Ausbildung belegen oder sich für die Ausbildung interessieren (bitte bei Anmeldung anmerken!).

Ort: Bei uns im Wendland / Norddeutschland. 

Leitung: Ursula und David Seghezzi, Co-Leitung Anne Wiebelitz-Saillard.

Kosten einer WaldZeit-Visionssuche

  • Für die zwölftägige WaldZeit betragen die Seminarkosten nach Selbsteinschätzung 1050.- bis 1800.- Euro (inkl. 19% Mwst.).

Unsere Preisgestaltung

Für die meisten unserer Angebote schlagen wir eine Preisskala vor, innerhalb derer die Teilnehmer*innen nach Selbsteinschätzung den Preis wählen. Der obere Preis bezieht sich auf die Qualität unserer Leistung. Der untere Wert soll die Seminare auch jenen möglich machen, die in einem Transformationsprozess stehen, der mit einer finanziellen Durststrecke verbunden ist, oder die aus anderen Gründen über ein schmaleres Budget verfügen.

Diese Preispolitik stellt die Teilnehmer*innen natürlich vor die Frage, wie viel sie bezahlen sollen. Auf jeden Fall gilt: Auch der Basisbetrag ist uns willkommen, wir kalkulieren damit. Gleichzeitig zählen wir im Feld Visionssuche und Naturcoaching zu den wenigen Anbietern, die diese Arbeit vollberuflich machen und für alle Seminare Mehrwertsteuer abführen. Durch diese “Vollzeitbeschäftigung” mit ritueller Naturarbeit können wir allerdings auch eine Tiefe an Erfahrung und Durchdringung anbieten, die kostet – unseren Lebensunterhalt eben. Mit den Seminarbeträgen finanzieren wir außerdem unsere eigene Publikationensarbeit. Durch die Einnahmen aus den Unterkünften ist es uns außerdem möglich, dass wir unseren Ort als eine wunderschöne Oase für unsere Teilnehmer*innen gestalten und pflegen können. Jeder und jede, die also über den Basisbetrag hinaus mehr bezahlen kann oder aufgrund seines beruflichen Hintergrundes ganz andere Seminarpreise gewohnt ist, ist eingeladen, innerhalb der Skala einen höheren Preis anzugeben.

Zu unserer Preisgestaltung gehört umgekehrt auch: Bei finanziellen Engpässen, die auch den unteren Betrag nur schwer zulassen, bitten wir, trotzdem mit uns Kontakt aufzunehmen. Es finden sich praktisch immer gangbare Lösungen!

Zu den Seminarkosten kommen folgende Kosten für Unterkunft und Verpflegung hinzu (Preise jeweils inklusive 7% Mwst.):

  • 290 Euro für Unterkunft
  • 190 Euro für Vollverpflegung in den Vor- und in den Nachbereitungstagen (vegan und glutenfrei)
  • zwischen 25 bis max. 65 Euro für die Platzmiete/Nutzungsvertrag Wald und Transportkosten zum Waldstück der vier Solotage, je nach Lage/Nutzungsvertrag des Waldstückes.

Anmeldung

Für die WaldZeit-Visionssuche am uma institut anmelden

Wir freuen uns über dein Interesse an einer WaldZeit!

Bei Fragen kannst du uns gerne per Mail oder Telefon kontaktieren. Die Anmeldung für die WaldZeit erfolgt online über das Anmeldeformular auf unserer Website.

Publikationen zur WaldZeit-Visionssuche

Buchcover waldzeit | Bücher vom umainstitut
WaldZeit-Visionssuche

Das Buch stellt den geschichtlichen und natur-mystischen Hintergrund unserer Art der Visionssuche vor. Wir beschreiben, wie dieses alte Initiationsritual für den einzelnen Menschen heilsam wirkt – und zugleich ein Beitrag zur Überwindung unserer heutigen gesellschaftlichen Krise ist.

Buchcover Wissen vom Wandel | Bücher vom uma institut
Wissen vom Wandel

Das Buch beschreibt die Grundstruktur ursprünglicher Initiationsrituale aus mythologischer und religionswissenschaftlich Sicht. Im zweiten Teil des Buches veranschaulichen Erfahrungsberichte von Teilnehmer*innen der Visionsssuche die naturzyklische Seelenreise.

Buchcover Im Land der Seele | Bücher vom umainstitut
Im Land der Seele

19 Grimmsche Märchen aufgrund ihrer ursprünglichen Ritualstruktur neu verfasst. Ursula Seghezzi eröffnet so einen neuen und angstfreien Seelenzugang zu unserer europäischen Überlieferung. Diese herrschaftskritisch analysierten Märchen sind die Grundlage für unsere Form der Visionssuche.

Buchcover Rotkäppchen auf Wolfsreise | Bücher vom umainstitut
Rotkäppchen auf Wolfsreise

Das bekannte Märchen anhand der alten Initiationsstruktur von Ursula Seghezzi neu erzählt und von Christa Unzner wunderschön illustriert. Ohne Angstmache und herrschaftliche Verdrehungen. Dafür mit einem freundlichen Wolf und einem Rotkäppchen, das kraftvoll zur jungen Frau wird. 

Unsere Bücher sind in kreativer Zusammenarbeit mit dem van Eck Verlag in Liechtenstein erschienen. Eine Inhaltsbeschreibung findet sich bei den einzelnen Büchern.

Bestelle diese und andere Publikationen bequem und direkt über unsere Website.
Auf diese Weise können wir unseren Eigenanteil an den Produktionskosten decken!

Scroll to Top