Blog

Blog

Transformationskompetenz von der Natur lernen

Ursula Seghezzi spricht in diesem Video über die Herausforderungen der heutigen Zeit. Sowohl die Corona- wie vor allem die Klimakrise ermöglichen uns, Transformationskompetenz zu erwerben, individuell wie gesellschaftlich. Aber wir brauchen dazu Orientierung darüber, was Transformation wirklich ist und welche Stationen gesetzmäßig durchlaufen werden müssen. Was in der heutigen Umbruchsituation klar wird: mit dem bisherigen dualistischen Weltbild mit seiner Trennung und Wertung in Gut und Böse werden wir zu keinen kreativen Lösungen kommen. Aber wie sonst?

Jahreszeitenrituale als Paar erleben...

Dass wir unsere Naturrituale als Paar begehen, beglückt und bereichert unsere Beziehung immer wieder. Jedes Jahreszeitenritual gibt uns die Chance zum Innehalten, je für uns persönlich, aber eben auch als Paar. Den diesjährigen Impuls zum Schnittritual zum 1. August (siehe aktueller Newsletter) nutzten wir, um auf einen Abschnitt in unserer Beziehung zurück zu blicken, bei dem wir ahnten, dass wir an einigen Stellen Gefühle übergangen oder zumindest nicht in ihrer Tiefe gemeinsam durchlebt hatten.
Der Impuls schlägt ja vor, eine Lebenslinie im Gelände/Wald auszulegen, bzw. zu begehen und dann im Inneren die eigene Geschichte nochmals in den wichtigsten Stationen zu durchlaufen, und derweil im Außen zu erleben, welche neuen Perspektiven sich aufgrund der Einwirkung der Natur ergeben. Im Unterschied zu einer solchen Arbeit im Rau

Die Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 6 Sommer

In diesem sechsten und letzten Corona-Video vollenden Ursula und David Seghezzi (Leitung uma institut - transformation in natura®) ihre Darstellung der Gesetzmäßigkeiten der Transformationsreise. Auf der Basis ihres Naturmodells "Das Rad der Transformationsreise" erläutern sie, welche Turbulenzen gesellschaftlich noch auf uns zukommen werden, wenn die Kräfte der Erneuerung auf jene der Beharrlichkeit auf dem bisherigen Politisierens und Wirtschaftens treffen. Wenn viele an die Quelle des Lebendigen angebunden sind und aus einer neuen Perspektive der Ganzheit an einer neuen Wirklichkeit mitwirken, kann es zu einer plötzlichen Beschleunigung kommen.

Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 5 Frühling

"Wie entsteht wirklich Neues? Was ist der Unterschied zwischen Idee und Ideologie, zwischen Vision und Illusion? Ursula und David Seghezzi setzen in diesem Video ihre Corona-Transformationsreise fort und zeigen auf, aus welchem Urgrund von Verbundenheit neue Ideen und Visionen emergieren und aufsteigen können: Aus Entspannung, Überraschung und Freude können wir mit der Natur und ihren Wesen kommunizieren und co-kreativ werden. Anhand eines Beispiels aus ihrem letzten Seminar erläutern sie diesen co-kreativ-schöpferischen Vorgang."

Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 4 Winter

In diesem Video setzen Ursula und David (Leitung uma institut für transformation in natura® - naturzyklische Prozessbegleitung) ihre Reise durch das Rad der Transformation fort. Sie erkunden die "Winterzone", die für die spirituelle Dimension des Lebens steht. In jedem Transformationsprozess ist genau diese Phase der Dreh- und Angelpunkt, aus dem Neues entstehen kann. In Bezug auf die Corona- und Klimakrise haben die Seghezzis im vorigen dritten Video die Phase des Herbstes beschrieben, in der wir uns jetzt gerade gesamtgesellschaftlich befinden. Die Winterphase steht also sozusagen "vor der Tür".

Seiten