Newsletter

Newsletter

Newsletter Abonnement

Unser Newsletter informiert dich über Neuigkeiten am uma institut – transformation in natura®. Erhalte aktuelle Mitteilungen über unsere Ausbildungen und Angebote zu Naturcoaching, Visionssuche und Ritualgestaltung nach europäischer Tradition.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse im Newsletter-Verteiler gespeichert und für den Newsletter-Versand verwendet wird. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Aktueller Newsletter

  • uma institut news mai 2020

    Logo Newsletter

    Maibänder Ausbildung Naturrituale Naturcoaching Visionssuche zum 1. Mai am uma institut

    Mensch und Natur verbinden

     

    Dieser Newsletter ist dem 1.Mai gewidmet, bzw. nach altem Kalender dem Wechsel von der Frühlingsjahreszeit in den Sommer. Wir sind wieder etwas verspätet, wir haben unsere gesamte Energie wieder in ein neues uma institut Video gesteckt (s.u.)...

     

    Gehütet wird dieser Übergang in den Sommer mythologisch von der «Venus-Maigöttin», die mit ihrem roten Gewand die Kraft des Sommers symbolisiert. Sie ist die Liebesgöttin und die alten Mythen zeigen uns auf, dass es allein die «Kraft der Liebe» ist, die «die Welt zusammenzuhalten vermag».

    Gerade in der jetzigen Zeit der Unsicherheit und der Transformation tauchen Verschwörung, Misstrauen und das kollektive Trauma von Getrenntheit und Unverbundenheit auf. Diesen zersetzenden Tendenzen können wir nur die Kraft der Liebe entgegenstellen – sie kämpft nicht und sie urteilt nicht. Und – wenn wir als einzelne Menschen mit dieser Liebe nicht Übermenschliches leisten wollen – dann muss sie aus einer tiefen Quelle gespiesen sein.

     

    Gerade jetzt hilft die Verbindung zur Natur!

     

    Durch Unsicherheit oder lähmende und aufwühlende Nachrichten sind wir schnell aus unserer eigenen Mitte geworfen und verlieren den Bezug zu unserer eigentlichen Natur, die uns mit so vielen Gaben – vor allem der Gabe der Kreativität - gesegnet hat. Die Verbindung mit der äußeren Natur hilft uns, die Verbindung zu unserer inneren Natur wieder zu finden.

     

    Wenn wir «Natur» nicht nur materialistisch verstehen, sondern ganzheitlich als Form und Seele, als Gestalt und Schwingung, dann öffnet eine gute Naturverbindung eben auch den Zugang zu unserer Seele, zu unserer Lebendigkeit, zu unserer selbstverständlich und unhinterfragt liebenden Kraft. Das ist im Kern das, was wir unter Naturmystik verstehen.

     

     

     

    Das vierte Video zur Corona-Krise und dem Rad der Transformation ist dieser naturmystischen Naturverbindung gewidmet
     

    Im zweiten Video haben wir im Überblick das gesamte Rad der Transformation als Landkarte für Krisen vorgestellt. Im dritten Video haben wir über die aktuelle Phase der gesellschaftlichen Transformationsreise und die spezifischen Herausforderungen gesprochen, auf die uns das Corona-Virus geschickt hat. Im vierten Video nun gehen wir ausführlich auf die Kraft und die Qualitäten der spirituellen Dimension dieser Krise ein. Durch Naturverbindung können wir einen seelischen Halt aufbauen, der uns nicht abhängig, sondern stark macht – durch das Band der Liebe.

     

    Du findest unsere uma institut Videos auf unserer Website, in unserem uma institut Blog oder direkt auf youtube im, uma institut Kanal, den du dort auch abonnieren kannst, um über unsere neuesten Videos benachrichtigt zu werden.

     

    In den nächsten Wochen sollen noch zwei weitere Videos folgen und «das Rad rund machen» – danke für eure Geduld, dass wir diese Videos nur mit zeitlichem Abstand und im Rhythmus unseres Familienalltags aufnehmen können.

     

    Der Naturgang am Ende dieses Newsletters lädt dich dazu ein, deine eigene Verbundenheit mit der Natur spielerisch zu erfahren.

     

     

     

     

    WaldZeit-Visionssuchen 2020

     

    Juli-Gruppe: 4. - 15. Juli 2020
    August 1-Gruppe: 1.- 12. August 2020
    August 2-Gruppe: 20.- 31. August 2020

     

    Wir gehen davon aus, dass unsere WaldZeiten im Juli und August stattfinden werden. Im Moment sind alle Gruppen ausgebucht, aber es gibt aufgrund der Unsicherheit und der veränderten (Einkommens-)Situation vieler Menschen auch Bewegung mit Absagen und Warteliste.

    Solltest du also für dieses Jahr Interesse an einer WaldZeit haben, dann melde dich bei uns mit einer Anmeldung für unsere WaldZeit-Visionssuchen. Wir sehen dann, ob ein Platz frei wird und wie wir alles organisieren können.

    Hier haben alle Informationen zu unserer Art und dem Ablauf der WaldZeit in europäischer Tradition veröffentlicht.

    Natürlich ist aus unserer Sicht eine WaldZeit GERADE in dieser besonderen unsicheren Zeit ein Gewinn. Denn neben der naturmystisch angeleiteten Rückverbindung mit der Natur erlebst du auch in rituell geschütztem Rahmen, was es heißt, dich in einen ganz offenen, unplanbaren Raum vertrauensvoll fallen zu lassen und dich von der Natur und ihren Rhythmen getragen zu wissen. Denn ist das Leben nicht eigentlich immer so? Sind unsere Pläne und Sicherheiten nicht in Wirklichkeit immer vorläufige Pläne und Scheinsicherheiten?

     

     

     

    NATURGANG-IMPULS zum 1. Mai

     

    Mit der Natur anbändeln

    Dieser Naturgangimpuls basiert auf dem alten Mai-Brauch des Anbändelns: Ein Band wird an einen Baum (heute oft ein besonders dafür aufgestellter Maibaum) geknüpft und dann wird mit den Bändern um den Baum getanzt.

     

    Diesen Naturgang kannst du verstehen als reine Selbsterfahrung (Fokus: ich verbinde mich mit der Natur generell). Oder du weitest deine Selbsterfahrung in eine Beziehungserfahrung mit «deinem» Stück Land (Fokus: Ich verbinde mich verbindlich mit dem Stück Land vor meiner Haustüre und mache es dadurch zu meinem «heiligen Land». Welche Verbindlichkeiten werden dadurch entstehen, z.B. zum Wohl der Lebewesen auf diesem Landstich zu sorgen?).

     

    Nimm dir für den Naturgang 2-3 Stunden Zeit (oder mehr). Stell dir einen Wecker auf die Rückkehr-Uhrzeit und ziehe los. Bau dir zu Beginn des Naturgangs eine Schwelle aus Naturmaterialien (Äste, Steine, Schneckenhäuser, Blumen...). Begrüsse beim Überschreiten der Schwelle das Land, auf dem du lebst, und werde der speziellen Atmosphäre dieser Jahreszeit gewahr. Über diese Schwelle kehrst du am Ende auch wieder zurück und löst sie auf. Nimm zu diesem Naturgang ein Seil oder eine Schnur von ca. 5m Länge mit. Schön ist es, wenn diese Verbindungslinie die Farbe rot trägt – die Farbe des Sommers und der erotischen Liebe (muss aber nicht sein).

     

    „Geh über die Schwelle und treffe auf einen Baum, der dich ruft und anzieht. Knüpfe nun das eine Ende deines Seils um den Baumstamm, das andere Ende um deine Taille. Umrunde nun den Baum und lass dich Kreis um Kreis anziehen. Drehe dich wieder aus und kreise nach außen. Du kannst diesen Tanz auch mehrmals wiederholen. Was nimmst du wahr? Was nehmt ihr beide wahr?»

     

    Wir senden warme Liebes-Grüße aus unserem Blumenblütenparadies

     

    Ursula und David

     


    Impressum: uma institut – transformation in natura® Ursula Seghezzi, USt-ID:DE290408243; Beseland 7, D-29459 Clenze, Festnetz: +49 (0)5844 976 62 09, Email: info [at] umainstitut.net

     

    Datenschutz-Richtlinie

     

    Unser Newsletter „uma institut news“ erscheint acht Mal im Jahr zu den Jahreszeitenübergängen. Als Abonnent erhältst du aktuelle Mitteilungen über unsere Ausbildungen und Seminare sowie Angebote zu Naturcoaching, Visionssuche und Ritualgestaltung nach europäischer Tradition.

     

    Du erhältst diese Mail, weil du dich für unseren Newsletter angemeldet hast. Benutze den nachstehenden Link, um [simplenews-subscriber:mail] aus unserer Newsletter-Abonnentenliste zu löschen. Danach erhältst du keine weiteren Newsletter.