Newsletter

Newsletter

Newsletter Abonnement

Unser Newsletter informiert dich über Neuigkeiten am uma institut – transformation in natura®. Erhalte aktuelle Mitteilungen über unsere Ausbildungen und Angebote zu Naturcoaching, Visionssuche und Ritualgestaltung nach europäischer Tradition.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse im Newsletter-Verteiler gespeichert und für den Newsletter-Versand verwendet wird. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Aktueller Newsletter

  • uma institut news september 2018

    Logo Newsletter

    uma institut NL 092018 Naturcoaching Naturrituale Ausbildung

    Wasser – Rauschen – Lauschen

     

    Im letzten Newsletter haben wir anlässlich des Earth Overshoot Day (deutsch „Welterschöpfungstag“ oder „Erdüberlastungstag“) einen Naturgang zur Verbindung und „Befragung“ der Erde angeregt: „Was braucht die Erde von uns Menschen/von dir als Mensch?“ Die uns zugesendeten Naturerfahrungen erzählten alle dasselbe: Die Erde „brauche“ nichts, aber sie möchte Verbindung, Beziehung, Berührung und Raum für Regeneration und Entfaltung...

     

    Diesen Perspektivenwechsel wollen wir auch in den kommenden Newslettern vertiefen – er entspricht der Haltung auf dem naturmystischen Weg. Denn es geht nicht nur darum, was wir uns als Menschen von der Natur wünschen (Erholung, Heilung, Erkenntnis, Selbstoptimierung), sondern eben auch darum, was die Naturwesen und Elemente von uns Menschen „wollen“. Antworten erfahren wir dabei nicht aus dem Kopf (weniger Abfall, weniger Ressourcenverschwendung – solche Dinge wissen wir ja bereits). Antworten erfahren wir über Verbindung und Beziehung, über ein Eintauchen jenseits des Rationalen.

     

    Die Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche lädt uns geradezu zu diesem transrationalen Zugang ein. Denn mit der Äquinox betreten wir die untere Hälfte des Jahreskreises, die dunkle Seite, das verborgene Reich, die zauberhafte Zone unseres Daseins. Die stetige Zunahme der Dunkelheit lädt uns ein, vom Reden ins Zuhören zu finden, vom Ausdruck nach Außen ins Lauschen ins Innere der Wesenheiten.

    Der Herbst steht im Lebenskompass für das Wasserelement. Es lädt uns zum Lauschen ein: das Rauschen des fließenden Gewässers erzeugt einen Zustand des „Rausches“ und gibt so den notwendigen Raum für Intuition und Verbundenheit.

     

    Der Naturgang-Impuls am Ende des Newsletters lädt dich in eine vertiefte Beziehung zum Element Wasser ein. Wie steht es um die Gesundheit des Wassers – in unseren Bächen, in unseren Seen, in deiner Umgebung, weltweit? Und wie im letzten Newsletter in Bezug auf die Erde müssen wir uns auch hier fragen: Wie können wir heutzutage das Wasser ehren UND uns gleichzeitig unserer Verantwortung bewusst sein, dass wir zur Verschmutzung des Wassers beitragen?

     

     

     

    Herbstzeit

     

    Für Spontane: Naturcoaching- und Naturritual-Wochenende

    Eine kleine und feine Auszeit - mit Naturgängen alleine draußen und einem gemeinsamen mythodramatisch gestalteten Jahreszeitenritual.

     

    Bisher sind erst wenige Anmeldungen eingegangen. Wir führen das Wochenende trotzdem (oder gerade deswegen!) durch. Es ermöglicht nämlich dadurch viel Raum, deine eigenen Themen mithilfe von Naturcoaching in der Herbstjahreszeit zu spiegeln.

     

    Nebst dem persönlichen Gewinn kann das Wochenende auch eine gute Gelegenheit sein, uns und unsere Arbeit kennen zu lernen, vor allem für jene, die sich für eine WaldZeit-Visionssuche oder die Ausbildung in Naturmystik, Naturcoaching und Naturritualen entscheiden wollen.

     

    Freitag Abend, 5.10. bis Sonntag Mittag, 7.10.2018
    Mehr Informationen zu unserem Naturcoaching- und Naturritual-Wochenende
    Anmelden kannst du dich direkt hier. Anmeldeschluss ist der 25.9. (bei finanziellen Schwierigkeiten sprich uns an und wir finden eine gemeinsame Lösung –daran sollte es an diesem Wochenende nicht scheitern!).

     

     

     

    Neujahrsritual zur Jahreswende

    Hier ist eine frühzeitige Anmeldung empfohlen!

    Seit vielen Jahren bieten wir am ersten Wochenende nach Sylvester, bzw. am Ende der zwölf Rauhnächte Raum für das bewusste Verabschieden des vergangenen Jahres. So manches erscheint dabei in neuem Licht. Die Versöhnung mit schwierigen Zeiten und die Würdigung des Gelungenen werden am großen Feuer gefeiert. Ein „Leertag“ gibt danach Raum zum Hinspüren ins Neue.

    Ein Wochenende mit Einzel-Naturgängen und gemeinsam gestalteten Naturritualen.

     

    Donnerstag Abend, 3.1. bis Sonntag Mittag, 6.1.2019
    Mehr Informationen zum Neujahrsritual 2018-19 findest du hier
    Anmelden kannst du dich direkt hier.

     

     

     

    Ausbildung in Coaching und Ritualgestaltung

     

    Nächste Ausbildung in Naturcoaching, Ritualgestaltung und WaldZeit-Visionssucheleitung 2019 – 2020

    Die Daten für die neue Ausbildungsgruppe 2019 – 2020 findest du in unserer Detailbroschüre mit allen Informationen zu Ablauf, Kosten, Termine etc. Du kannst sie hier bestellen.

     

    Unsere Ausbildung bietet den Rahmen, den naturmystischen Weg kennen zu lernen und zu vertiefen. Es geht dabei um die Verantwortung, Naturmenschen in der heutigen Zeit zu sein und Naturbeziehung nicht nur als erholsamen Selbstzweck oder zur Selbstverwirklichung zu betreiben. Wir werden immer geübter, den Elementen und Naturwesen zu lauschen und zu verstehen, wie wir in den Dienst des Lebendigen eingewoben sind – es geht also um eine politisch verstandene, gelebte Naturmystik.

     

    Die eigenen Naturerfahrungen während der Ausbildung, die Vermittlung von geschichtlichem Wissen und Kenntnis über die europäische Mythologie, das Erlernen der unterschiedlichen Facetten des Lebenskompasses und viele Übungen bilden den Boden, dass du am Ende der 6 Module andere Menschen, Gruppen und Teams mit Naturcoaching, Wandlungsprozessen und in Naturritualen begleiten kannst. Aber auch wer keine beruflichen Absichten hat, ist in dieser Ausbildung willkommen. Die naturmystischen Erfahrungen und kulturkritischen Erkenntnisse werden sowieso in deinen Alltag zurückfließen und von alleine ihre Wirkung entfalten.

     

     

     

    NATURGANG-IMPULS zum 23. September

     

    Dem Rauschen lauschen...

    Dieser Naturgang lädt dich ein, dem Wasserelement zu lauschen und zu vernehmen, was das Wasser braucht, um gesund zu bleiben (oder wieder gesünder zu werden...?).

     

    Nimm dir für den Naturgang 2-3 Stunden Zeit (oder mehr). Stell dir einen Wecker auf eine Rückkehr-Uhrzeit und ziehe los in ein Gebiet, das dich dem Wasser ganz konkret begegnen lässt: Dies kann ein fließendes Gewässer sein (dann steht das Rauschen im Vordergrund) oder ein stehendes (dann lauschst du der Stille). Bau dir zu Beginn des Naturgangs eine Schwelle aus Naturmaterialien (Steine, Holz, Laub, Blumen...). Halte inne und werde dir deiner sowieso schon vorhandenen Beziehung zum Wasser bewusst: Du bestehst aus ca. 80% aus Wasser, d.h. du BIST Wasser! Werde dir gleichzeitig bewusst, dass du durch deine Lebensweise – ob du willst oder nicht – zur Verschmutzung des Wassers beiträgst – in dir und außerhalb deines Körpers. Erforsche deine Gefühle dazu und erlaube dir, MIT diesen Gefühlen in eine Begegnung mit dem Wasser zu gehen.

     

    „Geh über die Schwelle, streune durch die herbstliche gewordene Landschaft und gelange zu einem Gewässer. Werde dir bewusst, dass dieses Wasser Quell allen Lebens ist – auch des deinen. Lausche nun ganz intensiv dem Rauschen oder der Stille des Wassers, so intensiv, dass du das Wasser gleichzeitig außen und innen wahrnehmen kannst. Vernimm auf diese Weise, wie es um dieses konkrete Gewässer und um das Wasser insgesamt auf unserem Planeten beschaffen ist. Frage das Wasser, was es braucht.“

     

    Wenn du magst, kannst du uns die Essenz deiner Erfahrung und die „Antwort des Wassers“ zusenden. Wir erforschen gerne wieder die unterschiedlichen (oder vielleicht sehr ähnlichen?) Erlebnisse aus einer solchen verantwortungsvollen Verbindung mit dem Wasser und all den kleinen Wassergeistern...

     

    In herbstlicher Dankbarkeit für das wenige und kostbare Wasser während diesem trockenem Sommer grüßen wir

     

    Ursula und David

     


    Impressum: uma institut – transformation in natura® Ursula Seghezzi, USt-ID:DE290408243; Beseland 7, D-29459 Clenze, Festnetz: +49 (0)5844 976 62 09, Email: info [at] umainstitut.net

     

    Datenschutz-Richtlinie

     

    Unser Newsletter „uma institut news“ erscheint acht Mal im Jahr zu den Jahreszeitenübergängen. Als Abonnent erhältst du aktuelle Mitteilungen über unsere Ausbildungen und Seminare sowie Angebote zu Naturcoaching, Visionssuche und Ritualgestaltung nach europäischer Tradition.

     

    Du erhältst diese Mail, weil du dich für unseren Newsletter angemeldet hast. Benutze den nachstehenden Link, um [simplenews-subscriber:mail] aus unserer Newsletter-Abonnentenliste zu löschen. Danach erhältst du keine weiteren Newsletter.