uma institut news november 2018

Logo Newsletter

uma institut Newsletter November 2018 Winter Nebel Naturmystik

Nebelfrau und Zauberland

 

Im letzten Newsletter haben wir einen Naturgang zur Verbindung und „Befragung“ des Wassers angeregt. Die uns zugesendeten Naturerfahrungen erzählten vom Mitfließen und sich treiben lassen... Dieser Spur wollen wir nun folgen, wenn es – nach dem europäischen Lebensrad – mit dem 1. November vom Herbst in den Winter geht. Das Wasser zeigt sich dann oft als Nieselregen und Nebel. In unserer westlichen Kultur ist dieses Wetter mit einer Wertung versehen, wir nennen es „schlechtes Wetter“. Aber alte Mythen, z.B. jene von der Königin Bertha aus dem schweizerischen Yverdon, erzählen etwas anderes: Genau in jenen Novembernebeln reitet die Nebelfrau übers Land, unsichtbar und verborgen in den Nebelschwaden, um nachzusehen, ob es den Menschen und allen Wesen wohl gut gehe...

 

Landschaft und Wettererfahrung werden hier in menschlichen Bildern als fürsorglich beschrieben. Anstatt in eine Winter-Depression zu verfallen oder – ökologisch bedenklich – in sonnige Länder zu verreisen, könnten wir diese Naturmythe zum 1. November als Einladung verstehen, unsere Beziehung zum Wetter, im Speziellen zum Nebelwetter, neu zu gestalten. Denn wenn wir uns in naturmystischer Haltung als nicht getrennt von Landschaft und Wetter verstehen, dann ist Wetter nie nur außen. Welche Stimmung und Qualität eröffnet die Nebelfrau in dir, die du an einem „Schönwettertag“ nicht erfahren würdest? Ein Naturgang am Ende des Newsletters lädt dich zu dieser Entdeckungsreise ein.

 

Soviel sei jetzt schon verraten: Es gibt einen Unterschied zwischen dem Nebel, den wir oft selbst mit Hilfe von Drogen (dazu gehören auch Rauchen und Alkohol) verursachen, um schmerzhafte Gefühle und Wahrheiten „wegzunebeln“. Und jenem Nebel, der unseren oft vorherrschenden rational-analytischen Blick in die Welt dimmt und uns stattdessen in eine tranceartige Öffnung führt. Traumwandlerisch werden wir dann von der Nebelfrau zu immer mehr der Wahrhaftigkeit geführt. Je weiter wir ihr ins mystische Zauberland folgen, umso mehr dreht sich alles um. Am Ende auch das Wort NEBEL selbst – LEBEN!

 

 

 

Neujahrsritual zur Jahreswende

 

Am ersten Wochenende nach Sylvester, bzw. am Ende der zwölf Rauhnächte, bieten wir Raum für das bewusste Verabschieden des vergangenen Jahres. So manches erscheint dabei in neuem Licht. Die Versöhnung mit schwierigen Zeiten und die Würdigung des Gelungenen werden am großen Feuer gefeiert. Danach gibt ein „Leertag“ Raum zum Hinspüren ins Neue. Ein Naturgang am letzten Seminarmorgen lässt den „Neujahrssatz“ finden – ein symbolhafter Leitsatz für das kommende Jahr.

 

Eine Winter-Auszeit mit Einzel-Naturgängen und gemeinsam gestalteten Naturritualen.
Donnerstag Abend, 3.1. bis Sonntag Mittag, 6.1.2019

Anmelden kannst du dich direkt hier

 

 

 

März 2019: Nächste Ausbildung in Naturcoaching, Ritualgestaltung und WaldZeit-Visionssucheleitung 2019 – 2020

 

Die Daten für die neue Ausbildungsgruppe 2019 – 2020 findest du in unserer Detailbroschüre mit allen Informationen zu Ablauf, Kosten, Termine etc.
Hier kannst du die Detailbroschüre direkt bestellen.

 

Unsere Ausbildung bietet den Rahmen, den naturmystischen Weg kennen zu lernen und zu vertiefen. Es geht dabei um die Verantwortung, Naturmensch in der heutigen Zeit zu sein und Naturbeziehung nicht nur als erholsamen Selbstzweck oder zur Selbstverwirklichung zu betreiben. Wir werden immer geübter, den Elementen und Naturwesen zu lauschen und zu verstehen, wie wir in den Dienst des Lebendigen eingewoben sind – es geht also um eine politisch verstandene, gelebte Naturmystik. Die Erfahrung von Trance und Intuitionsschulung sind dabei wichtige Aspekte.

 

Die eigenen Naturerfahrungen während der Ausbildung, die Vermittlung von geschichtlichem Wissen und Kenntnis über die europäische Mythologie, das Erlernen der unterschiedlichen Facetten des Lebenskompasses und viele Übungen bilden den Boden, dass du am Ende der 6 Module andere Menschen, Gruppen und Teams mit Naturcoaching, Wandlungsprozessen und in Naturritualen begleiten kannst. Aber auch wer keine beruflichen Absichten hat, ist in dieser Ausbildung willkommen. Die naturmystischen Erfahrungen und kulturkritischen Erkenntnisse werden von alleine in deinen Alltag zurückfließen und ihre Wirkung entfalten.

 

 

 

NATURGANG-IMPULS zum 1. November

 

Sich vom Nebel berühren lassen...

Dieser Naturgang lädt dich ein, dem Nebel, den Wolken und dem Regen neu zu begegnen. Such dir also bewusst einen Tag mit „schlechtem Wetter“ aus, zieh dich gut an und mach dich auf in die Natur. Zur Abenddämmerung ist dieser Naturgang am Eindrücklichsten, weil das Zwielicht der Dämmerung im Tagesverlauf der Qualität des 1. November im Jahresverlauf entspricht.

 

Nimm dir für den Naturgang 2-3 Stunden Zeit (oder mehr). Stell dir einen Wecker auf die Rückkehr-Uhrzeit und ziehe los. Bau dir zu Beginn des Naturgangs eine Schwelle aus Naturmaterialien (Steine, Äste, Laub...). Halte inne und werde dir deiner Prägungen bezüglich Wetter und Jahreszeit bewusst. Streife sie an der Schwelle ab und zieh ganz offen los. Der folgende Impuls kann dich begleiten:

 

„Fühle den Nebel und Regen um dich oder die Wolken über dir nicht nur im Außen, sondern lass zu, dass die Stimmung von Wetter und Landschaft ganz in dich hineinsinkt – oder umgekehrt: dehne dich soweit aus, dass du selbst ‚Wetter in Landschaft’ wirst (das geht nicht mehr rational, sondern intuitiv). Wie ist es, als Nebel zu wandeln oder als Wolke zu hängen, ohne Form und doch da? Was erkennst du als Nebel oder Wolke, wenn du auf dich Mensch ‚blickst’?“

 

Wenn du magst, kannst du uns die Essenz deiner Erfahrung zusenden. Wir erforschen gerne weiter die unterschiedlichen (oder vielleicht sehr ähnlichen?) naturmystischen Erfahrungen...

 

Wir grüßen aus einem spätherbstlichen Beseland, wo die Bodennebelschwaden wie Moorgeister umherwabern...

 

Ursula und David

 

 

 

 


Impressum: uma institut – transformation in natura® Ursula Seghezzi, USt-ID:DE290408243; Beseland 7, D-29459 Clenze, Festnetz: +49 (0)5844 976 62 09, Email: info [at] umainstitut.net

 

Datenschutz-Richtlinie

 

Unser Newsletter „uma institut news“ erscheint acht Mal im Jahr zu den Jahreszeitenübergängen. Als Abonnent erhältst du aktuelle Mitteilungen über unsere Ausbildungen und Seminare sowie Angebote zu Naturcoaching, Visionssuche und Ritualgestaltung nach europäischer Tradition.

 

Du erhältst diese Mail, weil du dich für unseren Newsletter angemeldet hast. Benutze den nachstehenden Link, um [simplenews-subscriber:mail] aus unserer Newsletter-Abonnentenliste zu löschen. Danach erhältst du keine weiteren Newsletter.