Blog

Blog

Corona-Krise und das Rad der Transformation - Teil 2

Die Natur zeigt in ihrer jahreszeitlichen Bewegung einen Ablauf, der uns - symbolisch - als Landkarte für Transformation dienen kann. Ursula und David Seghezzi (Leitung uma institut - transformation in natura®) stellen in diesem Video das "Rad der Transformation" vor, das sie auf der Basis der Heldenreise von Joseph Campbell weiterentwickelt haben und mit dem sie seit Jahren Einzelpersonen, Teams und Unternehmen durch Transformationsprozesse und Krisen begleiten. In diese "Natur-Landkarte" legen sie die aktuelle Corona-Krise und geben einen Ausblick auf das, was uns noch bevorstehen, herausfordern und erfreuen kann.

Welche Chance liegt in der Corona-Krise für die große Klima-Krise? Zeit, um Transformation zu lernen…

In einem neuen Text, der gerne weiterverbreitet werden darf, teilen wir unsere langjährige Expertise in der Begleitung von Transformationsprozessen und erkunden unsere gegenwärtige gesellschaftliche Transformationsreise. Als «geistige Landkarte» dient uns unser Naturmodell, das wir das «Rad der Transformation» nennen. Die Anbindung an die Natur und die Zyklen der Jahreszeiten ermöglichen es uns, auch in scheinbar chaotischen und «nie dagewesenen» Situationen eine tiefere Gesetzmäßigkeit und einen gangbaren Weg zu erkennen. Auch wir wissen nicht, wohin uns diese Krise führen wird, wie lange sie andauern mag und wie unsere Gesellschaft hinterher aussehen wird.

Was die Natur zu Krisen erzählt - und wie wir die Corona-Krise als Chance nutzen können - Teil 1

Gerne wollen wir unseren Beitrag zur aktuellen Transformationsbewegung einbringen - aus naturzyklischer und naturmystischer Sicht, und u.a. in Form von kleinen Videos. Im ersten Video gehen wir auf die Frage ein, ob die Corona-Krise auch eine Chance zu einer größeren gesellschaftlichen Transformation sein kann, erklären den Unterschied zwischen Transformation und reiner Veränderung an der Oberfläche und erzählen die Mythe der Erdgöttin der Maya, die Krankheit als liebevollen Ruf zur Rückbindung an die Natur betrachtet.

Im Frühlings-Naturritual sind wir dem Corona-Virus begegnet...

In ungewöhnlichen Zeiten, wenn der gewohnte Alltag unterbrochen ist, entstehen nicht nur Irritationen, sondern es tun sich auch Räume auf, um sich lang gehegte Wünsche zu erfüllen. Einer davon ist die Einrichtung eines Blogs auf unserer Website, wo wir Gedanken, Naturerfahrungen und rituelle Experimente als Inspirationsquelle zeitnaher und ausführlicher als im Newsletter teilen können.

Seiten